GTÜ Arbeitssicherheit Partner

Das Ingenieurbüro ist jetzt offizieller und qualifizierter Partner der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) im Bereich Arbeitssicherheit. Wir freuen uns, mit einem so starken Partner an unserer Seite die Arbeitssicherheit in Betrieben zu verbessern. Durch die Qualitätsanforderungen der GTÜ an die Ausbildung und Weiterbildung unserer Mitarbeiter besteht für Sie als Kunde die Sicherheit, das die aktuelle Gesetzgebung und Rechtsprechung in der Betreuung Ihre Betriebes berücksichtigt wird und alle Mitarbeiter und Berater im Arbeitsschutz und der Arbeitssicherheit über die notwendigen Fachkenntnisse verfügen. Die GTÜ ist eine Technische Überwachungsgesellschaft, welche sehr stark in der Automobilbranche tätig ist, aber auch die verschiedensten Sicherheitstechnischen Prüfungen durchführt. Für uns bedeutet diese Partnerschaft, dass Sie eine qualifizierte und fundierte Beratung und Betreuung Ihres Betriebes erwarten können...

Weiter lesen ›

Auszubildende im Betrieb

Auszubildende sind im Betrieb die Mitarbeiter, die noch keine Erfahrungen über die Gefährdungen am Arbeitsplatz haben. Daher sind sie auch besonders gefährdet. Wie jeder neue Mitarbeiter auch, sind Auszubildende vor der ersten Arbeitsaufnahme im Arbeitsschutz unterweisen. Bei dieser Gruppe sollte die Unterweisung möglichst ausführlich sein, um präventiv Unfallgefahren vorzubeugen. Besonders Minderjährige sind mindestens halbjährlich zu unterweisen. Auszubildende können oftmals die Kräfte und Geschwindigkeiten von Maschinen nicht einschätzen, oder das Risiko von infizierten Kanülen. Sie sehen bei Ihren erfahrenen Kollegen Handgriffe oder Verhaltensweisen, die eine Gefährdung bedeuten können. Besonders auch Lärm am Arbeitsplatz kann das Gehör der jungen Mitarbeiter schädigen. Daher sollte sich jeder Ausbilder und Mitarbeiter seiner Vorbildfunktion bewusst sein und sich sicher am Arbeitsplatz verhalten. Weitere Informationen unter: https://www.bghm.de/arbeitsschuetzer/filme/auszubildende/

Weiter lesen ›

Arbeitsplatz Kita

In Kindertagesstätten sind die Erzieherinnen und Erzieher die Bezugspersonen für die Kinder. Dabei verlangen es pädagogische Ansätze, die Kindern auf Augenhöhe zu begegnen. Dabei werden oftmals Kinderstühle von Erwachsenen benutzt, welche für diese zu einer unergonomischen Haltung führen. Die Folge sind Arbeitsunfähigkeiten durch Muskel-Skelett-Erkrankungen. Hier ist es empfehlenswert, die Gruppen mit so genannten Erzieherstühlen auszustatten, da diese dem Erwachsenen eine ergonomische Haltung ermöglichen. Ein weiterer Ansatz zur Vermeidung von Muskel-Skelett- Erkrankungen ist es, Wickeltische mit einer Treppe auszustatten, damit die Erzieherinnen und Erzieher die Kinder nicht heben müssen. Die Kinder sind zumeist begeistert davon, die Treppe nutzen zu dürfen. Zusätzlich ist es wichtig, neben der Arbeit, Ausgleichsmaßnahmen wie Sport zu treiben, um die Rückenmuskelatur zu stärken und präventive Gesundheitsförderung zu...

Weiter lesen ›

Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit Keimel – kompetente Beratung in der Arbeitssicherheit und vorbeugenden Brandschutz

Wir sorgen dafür, dass Ihre Mitarbeiter sicher arbeiten, denn Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen. Das Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit Keimel ist Ihr Spezialist auf dem Gebiet Arbeitssicherheit und vorbeugenden Brandschutz. Wir beraten und betreuen Ihr Unternehmen nach dem Arbeitssicherheitsgesetz, Arbeitsschutzgesetz und Unfallverhütungsvorschriften (DGUV Vorschrift 2) der Berufsgenossenschaften. Unser Ziel ist es, Sie zu unterstützen, in Ihrem Unternehmen gesunde und sichere Arbeitsplätze zu gewährleisten und Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten, Störungen im Arbeitsablauf und unnötige Gefährdungen zu vermeiden. Mit uns gehen Sie im Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und vorbeugenden Brandschutz "auf Nummer sicher", denn Sie erhalten eine Beratung von Sicherheitsingenieuren und Fachkräften für Arbeitssicherheit, die regelmäßige Weiterbildungen absolvieren. So erhalten Sie eine Beratung, die den aktuellen Gesetzen und Vorschriften entspricht. Besuchen Sie unseren Blog, dort...

Weiter lesen ›